JAK macht Schule

Mein Leben mit Mukoviszidose in all seinen Facetten

Am 29.03. und 30.03. durfte ich den 10. Klassen der Sophie-Scholl-Realschule einen Einblick in mein Leben mit Mukoviszidose geben. Für mich als Betroffenen ist es sehr wichtig, Mukoviszidose öffentlich zu machen und zu zeigen, dass, auch wenn man von der Norm abweicht, man sich nicht zu verstecken braucht. Weitere wichtige Themen die ich in den 10. Klassen angesprochen habe sind Depression, Suizid und aktive Sterbehilfe. Leider sind diese Themen noch immer ein Tabu, diese Tabuisierung sollte/dürfte es in einer aufgeklärten Gesellschaft wie der unseren nicht geben! In dieser einen Stunde, in der ich in einer Klasse bin, gibt es keine Tabus! Ich werde versuchen, keine Antwort schuldig zu bleiben.

Schulen können jederzeit Kontakt mit mir aufnehmen. Am einfachsten geht das über das seiteneigene Kontaktformular.