05.03.2017

Gestern erschien mein Zeitungsinterview und gleichzeitig der Onlineartikel von Sonja Kaute (Onetz). Die Reaktionen waren überwältigend und haben mir gezeigt, dass die Energie die ich hineingesteckt habe, richtig investiert war. Es gibt auch Stimmen die fragen: Wieso arbeitest du nicht … und ähnliche Fragen und Vorwürfe. Die Bilder und das Interview sind Momentaufnahmen, für diese Momente mache ich Therapie und hoffe mein Körper spielt mit. Gestern hatte ich wieder fast einen Darmverschluss, konnte diesen aber noch selbst beheben, da ich a) alles nötige zuhause habe und b) weiß wie weit ich meinen Körper fordern kann. Bilder und selbst jedes persönliche Treffen sind Momentaufnahmen – die Disziplin und Kraft die dahinter steckt sehen die wenigsten. Klar es gibt Mukoviszidose-Betroffene die einen Vollzeitjob haben oder studieren, vor ihnen ziehe ich meinen Hut, aber Mukoviszidose hat viele Gesichter.

„Es ist leichter, alles herunterzureißen und zu bekritteln, als selbst etwas Positives vorzubringen.“– Otto Fürst von Bismarck, erster Reichskanzler. (DER NEUE TAG – Spruch des Tages 02.03.17)